DOWNLOAD
Anki
* Download informationen

Redaktionsbewertung

Einbetten Anki Download

Userurteil

Download Informationen

* Mit Klick auf "Download" akzeptieren Sie die EULA, Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von pro.de. Der Download wird durch einen Download-Manager durchgeführt, welcher in keiner Beziehung zum Hersteller des Produktes steht. Das Produkt kann ebenfalls kostenfrei über die Herstellerwebsite installiert werden. Während des Installationsprozesses wird zu werbezwecken kostenlose Zusatzprodukte angeboten. Die Angebote sind abhängig vom Standort und der Konfiguration des User-PCs. Es besteht jederzeit die Möglichkeit die Produkte hinzu- oder abzuwählen. Weitere Informationen zu Zusatzprodukte und Deinstallationsanleitung.

Sicherheits-Check

Kategorie:
Lizenz:
Hersteller:
Sprache:
 
System:
Win 2000/XP/Vista/Win 7/Win 8
Dateigröße:
24,7 MB
Aktualisiert:
04.02.2014

Anki Testbericht

Jan Schultze von Jan Schultze
Anki ist eine ausgereifte Lernsoftware, besonders zum Erlernen von Fremdsprachen.

Funktionen

Das waren wahrlich noch finstere Zeiten: Wie mühselig waren diese verfluchten Hausaufgaben, die wir u.a. für den Englisch-, Französisch- oder Lateinunterricht anfertigen mussten? Wie anstrengend war das Erlernen der Vorkabeln mittels Karteikarten, die wir noch in der Bahn auf dem Weg zum Schulunterricht nicht aus den Augen verlieren wollten? Und wie erfolglos und ineffizient schließlich der Versuch, sich die Wörter nach und nach ins Gedächtnis zu rufen?

Wer mit dieser Verzweiflung heute noch leben muss, ist wahrscheinlich noch nicht im Web 2.0 angekommen - oder kennt das Open Source-Tool Anki noch nicht.

Anki ist ein Lernkartei-Programm, das ganz auf die neuesten Forschungsergebnisse in Sachen Lernmethodik ausgerichtet ist und das komfortable Erlernen - vor allem von Fremdsprachen - mittels eines ausgetüftelten Lernsystems ermöglicht. Man kann eigene Karteistapel integrieren, man kann aber auch direkt im Programm neue Stapel anlegen. Man gibt dem Stapel einen Namen, zum Beispiel "Englisch Lektion 1" oder "Chinesisch - Geografie" und fügt dann jeweils die einzelnen Karten mit den Vokabelangaben hinzu. Auf der virtuellen Vorderseite wird die originale Vokabel, auf der Rückseite deren Übersetzung eingetragen. Dazu können Tags eingetragen werden, mit denen man zum Beispiel auch Merkhilfen entwickeln kann. Über den Button "Karten" können diese auch nach Belieben angepasst werden.

Mit "Jetzt lernen" geht dann die Abfragerunde los: Wahlweise kann die richtige Übersetzung manuell eingegeben oder die Antwort direkt aufgedeckt werden. Je nach Schwierigkeitsgrad, den man für die jeweilige Vokabel festgelegt hat, oder nach Zahl der falsch abgegebenen Antworten werden die Abfragezyklen erhöht und die Karte öfter angezeigt, bei leichteren Einheiten entsprechend seltener. Damit wird vor allem auf das Langzeitgedächtnis abgezielt, in welches die erlernten Worte schließlich gelangen sollen.

Weiterhin zeichnet sich Anki durch die Möglichkeit aus, Audio-, Video- und Bilddateien hinzufügen zu können als auch durch eine Statistikanzeige, die den eigenen Lernfortschritt belegt.
Fazit: Anki wirkt zwar im Vergleich zu vielen kostenlosen Vokabelprogrammen, die es im Netz inzwischen auch als Webapps gibt, etwas unmodern und langweilig, bietet aber ein sehr gutes und ausgeklügeltes Vokabeleingabe- und lernsystem, das zweifellos frustrierten Schülern und Studenten entgegenkommen düfte.

Pro

  • Sehr anwenderfreundliches Eingabesystem
  • Systematisierte Abfragezyklen
  • Freie Gestaltung des Kartendesigns

Contra

Kommentare

Leider sind Sie momentan nicht eingeloggt, um die Kommentare schreiben zu können!
Haben Sie bereits einen pro.de Account? Dann können Sie sich hier anmelden.

Login

Oder werden Sie kostenlos Mitglied bei pro.de:

Registrierung

Artikel verlinken

  • URL
  • LINKCODE [HTML]
  • LINKCODE [BBCODE]